Wir brauchen uns nicht auf die Suche nach Liebe zu machen, sondern sollten eher in Ruhe der Liebe erlauben, uns zu entdecken.

John O'Donohue

Achtsamkeit und Mitgefühl – Meditationskurse

Achtsamkeit und Mitgefühl sind wie die beiden Flügel eines Vogels, die zusammen inneres Wachstum ermöglichen. Achtsamkeit lässt uns erkennen, was gerade ist, und Mitgefühl ermöglicht uns einen angemessenen Umgang damit.

MBSR und MBCT: Streß und Depression mit Achtsamkeit begegnen

Achtsamkeit bedeutet, sich bewusst auf den gegenwärtigen Augenblick und das gegenwärtige Erleben auszurichten. Dieses „Gewahrsein“ ist ein wichtiger Weg aus automatisch ablaufenden negativen Gedanken, Gefühlen und Bewertungen. Die achtsame Grundhaltung ist freundlich, annehmend und weitgehend frei von Bewertungen – sich selbst und der gegenwärtigen Erfahrung gegenüber.

Innere Stärke durch achtsames Selbstmitgefühl (MSC)

Achtsames Selbstmitgefühl umschreibt eine gütige und weise Art mit uns selbst umzugehen, wenn wir leiden. Selbstmitgefühl gibt emotionalen Rückhalt, um uns unsere Schwächen einzugestehen und zu vergeben, uns mit Güte zu motivieren, mit ganzen Herzen mit anderen in Beziehung zu treten und auf authentische Weise wir selbst zu sein.